Donnerstag, 19. Juli 2012

Onigiri selbstgemacht/ Onigiri how to do

Hallo ihr Lieben,

es tut mir echt sooo leid, dass ich grad nicht wirklich zum Bloggen komme. Aber ich hab grad privat so viel um die Ohren (neuer Standort der Arbeit, Autokauf etc...). Gestern wollten wir unser neues Auto abholen und dann war es noch nicht fertig und nu können wir es erst morgen abholen :( Ist natürlich blöd, weil wir fest damit gerechnet hatten, ich extra die Schicht getauscht und eher Schluß gemacht hatte und zudem noch fast eine Stunde im Stau stand. Berlin ist die Tage wirklich herrlich zum Autofahren @_@;

Aber ich will euch nicht mit meinem stressigen Privatleben nerven, sondern lieber endlich meinen Onigiri-post verfassen, den ich schon letzte Woche schreiben wollte.
Jetzt fragen sich sicherlich einige von euch: Was sind denn Onigiri? Onigiri sind japanische Reisbällchen, die oftmals gefüllt werden (mit Fisch oder Gemüse) und sehr lecker sind. Die Form variiert, aber traditionell findet man die Onigiri in Dreiecksform. Vor allen Dingen halten die wirklich lange vor, ich war bereits nach einem einzigen Pappsatt ^.^

Hello everyone,
sorry for such a long time no posting but my real life stresses me so much these days v.v But I hope that time will past very fast so that I have more time for my blog again ^.^ I hope everybody of you is fine?!
Today I wanna show you how to do japanese Onigiri.  I love onigiri! At my time being in japan I eaten it every day xD Its so yummy ♥

Was ihr benötigt: 
Reis (ich habe Sushireis genommen, da der klebrig ist, ihr könnt aber auch anderen nehmen. Klebreis ist allerdings sehr von Vorteil!)
Noriblätter
Mayonnaise
etwas zum Befüllen eurer Wahl (ich hab Thunfisch genommen)
Salz
Frischhaltefolie

Zubereitung:

Als erstes kocht ihr den Reis mit einer Prise Salz im Wasser. Wir haben einen Reiskocher und ich liebe dieses Ding. Der Reis ist auf den Punkt genau durch, es kocht nichts über und der Reiskocher macht alles allein ohne anzuhacken. In der Zwischenzeit könnt ihr schon die Noriblätter in Streifen vorschneiden. Meine Streifen waren ca. 6 cm breit. Ich habe aus einem Noriblatt immer 3 Streifen herausgeschnitten. Wie ihr später eventuell mitbekommt, kann es sein, dass die Noristreifen von der Länge her zu lang sind, dann kürzt ihr sie einfach noch ein wenig.


What do you need?
rice
nori
fish/ fried chicken/ green peas/ kimchi... whatever you want. I used tuna and mayonnaise for my onigiri
salt
plastic wrap

How to do:
First of all cook the rice with a little bit of salt. I used sushi rice because it is sticky and the rice should be like this for the onigiri for not fall into pieces after forming into the typical shape. While the rice is cooking you can cut the nori into squares. I cut out 3 pieces of each nori. If it is to big for your onigiri you can cut off more later.




Wenn der Reis fertig gekocht und etwas abgekühlt ist, geht es los mit dem Formen der Bällchen. Ihr legt ein Stück Frischhaltefolie auf dem Tisch aus und platziert darauf einen Reiskochlöffel-großen Kleks Reis. Drückt eine kleine Mulde hinein und befüllt den Reis. Ich habe einen Klecks Mayonnaise und einen Teelöffel Thunfisch benutzt. Danach formt ihr mit Hilfe der Frischhaltefolie einen Reisklos in Dreiecksform. Achtet darauf, dass der Fisch und die Soße nicht ausläuft. Das ist teils echt schwierig, aber nach ein paar Onigiris werdet ihr den Dreh raushaben. Die Folie ist übrigens sehr hilfreich beim Formen der Klöschen, denn so bleibt nichts an euren Händen kleben und das Formen der Form klappt somit auch wesentlich besser als ohne Folie.

When the rice is cooked, let it cool down a little bit cause it will be to hot. Scoop the rice onto the plastic wrap. If desired fill it with tuna and mayonnaise or what you want to taste it like. Wrap the rice with plastic wrap and shape it into a triangle. You also can shape it into a ball, oval or other shape. Th plastic wrap helps you shaping the rice and keeps it from sticking to your hands.







Zum Schluss packt ihr den Klos aus der Folie aus und legt einen Noristreifen unten um die lange Seite des Kloses. Fertig!!

Afterwards you wrap the onigiri with nori. If necessary a dab of water will help it stick to the rice. But mostly the rice will be sticky enough.
Thats it. Itadakimasu




Ich hoffe, ich habe das einigermaßen verständlich ausgedrückt. Eigentlich ist es wirklich ganz einfach, ihr müsst halt wirklich nur schauen, dass ihr Klebreis benutzt und den Klos in die richtige Form bringt. Wem das gar nicht gelingen sollte: Onigiri kann man auch als runden Klos formen und das Noriblatt einfach weglassen :)

Kennt ihr Onigiri und habt ihr sie schonmal probiert? Ich liebe Onigiri. Habe in Japan jeden Tag einen Klos gegessen :3 Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachkochen ♥
Alles Liebe eure Berry 


Kommentare:

pardon me hat gesagt…

Das sieht gut aus und scheint gar nicht so kompliziert. Muss ich unbedingt mal versuchen. Mein Traum wäre ja ein Reiskocher, damit kriegt man tollen Klebreis hin. Hmmm... Liebe Grüße, Lidia

Jenny ♥ hat gesagt…

Blöd, dass es so stressig ist ;_; <3
aber toller Post *_* ich liebe Onigiri!!!

Bibi Ro hat gesagt…

haha das passt ja! Ich koche nämlich gerade reis, da ich zum abendbrot tuna onigiri machen wilL! XD

das mit der folie ist mir noch gar nicht in den sinn gekommen! ich kenn es nur mit einer schale salzwasser, in das man die hände vorher eintauchen soll XD aber die folie klingt wesentlich "sauberer" und einfacher.. probier ich nachher gleich mal aus :)

für den inhalt "mix" ich mir den thunfisch schon vorher mit etwas mayo, salz, pfeffer, und wenn ich will etwas essig zusammen :)

danke, dass du bei mir so oft kommentierst <3

ich hätte nicht gedacht, dass meinen blog jmd vermissen würde haha XD

LG,
Bibi

Shou hat gesagt…

Ooooh die sehen ja lecker aus *-*
Du siehst so süß aus und man sieht mal was von eurer Wohnung, was mir sehr gefällr XD*v*

Shojo M hat gesagt…

Reiskocher... ich müsste mir auch mal einen kaufen. Die Dinger sind doch sehr praktisch! XD

Ich persönlich LIEBE Onigiri! Ich habe sie das erste Mal vor Jahren bei einer Freundin gegessen und war sofort verliebt. Inzwischen hab ich sie auch schon hin und wieder selbst gemacht. Zu Halloween gab es sogar bunte. Einfach ein paar Tropfen Lebensmittelfarbe in den Reis und tadaaaaa bunte Onigiri~ sehr süß!
In Düsseldorf gibt es die ja auch in der Immermannstraße in diesem Shop zu kaufen... die waren sooo gut!!! Ich hatte damals Tamago.. und ich liebe dieses süßliche Ei, aber leider bekommte ich das nie so hin wie die Japaner. >__<

killergaenseblume hat gesagt…

Du hast mich für heute auf eine Idee gebracht :D Ich wusste noch nicht, was ich kochen soll, aber jetzt weiß ich, was ich mach ^^
Ich liebe Onigiri *___* Ich denke, ich werd sie mit Fleisch füllen, weil ich Thunfisch nicht so mag ^^

Liebe Grüße und DANKE!! :D

ps: Ich wünsche dir, dass der Stress bald verfliegt. Ich kenn das mit dem Stress.. der wird und wird meist nicht weniger ^^

katharina hat gesagt…

das sieht richtig gut aus! :)
liebe grüße

Miss Soapys Beautykitchen hat gesagt…

total interessant!!

Shojo M hat gesagt…

Oh ja, die DVD ist einfach genial! Ich liebe sie~! Vol. 2 hätte ich auch total gerne, aber momentan kann ich sie mir einfach nicht leisten. Die Dir en grey DVDs haben ja immer einen recht stolzen Preis. XD''

Ja, ich glaube auch. Ein Reiskocher ist schon was tolles. Muss ich mich mal in der Stadt umsehen, ob ich einen preiswerten finde. ^^

Lou hat gesagt…

Yuuummii hast du ganz toll hingekriegt Liebes! x3 Ich freu mich auch schon total auf meinen Sushikurs! <3

Thanh Thao hat gesagt…

Hmmmmmm, ich liebe Onigiri!! :) Super lecker und gesund ist es ja auch noch <3<3<3

Bibi Ro hat gesagt…

ich muss sagen die idee mit der folie ist super! ** ich werd das jetzt immer so machen!

1-k hat gesagt…

Hallo.
Es ist ein köstlich Reisbällchen.
Ist sehr gut ^ ^